Selbst wenn die Akkus voll geladen sind, kann es sinnvoll sein, sich professionelle Unterstützung zu holen.

Vielleicht möchten Sie sich weiterentwickeln, sind neugierig auf sich selbst und neue Seiten, die Sie an sich entdecken können.
Vielleicht spüren Sie in sich den Wunsch nach Optimierung Ihrer Lebenssituation, das Bedürfnis nach einem Richtungswechsel.
Vielleicht aber überrascht Sie einfach manchmal Ihr eigenes Verhalten und Sie fragen sich, woher dieses Muster rührt.

Hier könnte die systemische Familientherapie für interessante Aufschlüsse sorgen. Sie unterstützt und fördert die eigene Handlungskompetenz zur Problembewältigung. Denn Menschen werden als autonom betrachtet, als „Experten und Expertinnen ihrer selbst”. Die systemische Therapeutenhaltung ist gekennzeichnet von Respekt, Unvoreingenommenheit, Interesse und Wertschätzung der Person, ihrer Absichten, Werte und ihrer bisherigen Lebenserfahrungen sowie durch Unerschrockenheit gegenüber Einstellungen, Theorien, Überzeugungen und Traditionen.